Zum Inhalt springen
Der 1. Vorsitzende Felix Birnthaler (links) verabschiedet Geschäftsführer Peter Riel (rechts), der die Geschäftsstelle Weißenburg-Gunzenhausen von 2009 bis 2014 leitete.
Seit September 2014 Geschäftsführer der KEB Weißenburg-Gunzenhausen: Andreas Weiß
Sekretariat: Siglinde Fackelmeier

Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen e.V.

Gegründet 1972 als katholisches Kreisbildungswerk in der fränkischen Diaspora

Die Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen wurde am 1. Dezember 1972 unter der Bezeichnung "Katholisches Kreisbildungswerk Weißenburg-Gunzenhausen e.V." gegründet.

Im Vergleich zu anderen Bildungswerken der Diözese Eichstätt umfasst das Bildungswerk zwar in der Fläche ein großes Gebiet, ist aber mit wenigen Ausnahmen (Pleinfeld, Ellingen, Gnotzheim, Teile der Jurahochfläche) zum größeren Teil evangelisch-lutherisch geprägtes "fränkisch-evangelisches Kernland". Der ökumenischen Zusammenarbeit kommt daher eine große Bedeutung zu.

Mai 2009 - August 2014: Geschäftsstelle Herrieden

Das "Katholisches Kreisbildungswerk Weißenburg-Gunzenhausen e.V." hatte seine Geschäftsstelle seit seiner Gründung 1972 in Roth.

Die Geschäftsführung erfolgte anfangs durch Engelbert Basler (1972-1986) nebenberuflich. Mit der Errichtung der Geschäftsstelle Roth-Schwabach zum 1. Oktober 1986 erhielt das Bildungswerk mit Gerhard Spies (1986 - 2009) den ersten hauptamtlichen Geschäftsführer. Bis zur Neuordnung der Kooperationsvereinbarungen im Jahre 2009 wurde das Bildungswerk Weißenburg-Gunzenhausen von der Geschäftsstelle des »Bildungswerkes Roth-Schwabach mitbetreut.

Von 2009 - 2014 war Peter Riel Geschäftsführer der KEB Weißenburg-Gunzenhausen und der KEB im Landkreis Ansbach e.V.

Die Kooperation der beiden Bildungswerke wurde 2014 aufgelöst.

Seitdem hat die KEB im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen e.V. ihren Sitz in Weißenburg gemeinsam mit dem Dekanatsbüro. Seit September 2014 ist Andreas Weiß Geschäftsführer. Für die Verwaltung ist Siglinde Fackelmeier zuständig.

 

 

Newsletter

Um Sie über unsere Veranstaltungen auf dem Laufenden zu halten, können Sie sich bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Wollen auch Sie sich eintragen? Schreiben Sie uns eine Email mit dem Betreff: "Newsletteranmeldung"

Von diesem Angebot können Sie sich jederzeit wieder abmelden.