Zum Inhalt springen

Veranstaltungen des Kooperationspartners "Fiegenstaller Forum"

Flyer des "Fiegenstaller Forums" erschienen

Der neue Flyer des "Fiegenstaller Forums" ist erschienen und kann hier heruntergeladen werden.

Fiegenstaller Forum

Neben der ökologischen Ausrichtung und der damit verbundenen Bewusstseinsbildung für einen nachhaltigen Lebensstil will das KLJB-Bildungshaus Fiegenstall vor allem Räume zur Verfügung  stellen, in denen selbstbestimmtes und verantwortliches Handeln gelernt werden kann. Persönliche, gesellschaftliche und religiöse Fragestellungen sollen mit Phantasie und Kreativität in den Blick genommen werden. In den Veranstaltungen des Fiegenstaller Forums werden Fragen aufgegriffen und zur Diskussion gestellt, die eine nachhaltige, zukunfts- und werteorientierte sowie eigenständige Entwicklung des ländlichen Raumes in der Region Weißenburg zum Inhalt haben. Die Organisation des Fiegenstaller Forums erfolgt auf ehrenamtlicher Basis. Das Fiegenstaller Forum findet i.d.R. jeden ersten Donners­tag im Monat, um 19.30 Uhr im KLJB-Bildungshaus Fiegenstall statt.

Adresse:
KLJB-Bildungshaus Fiegenstall, Ringstraße 3,
91799 Fiegenstall
Das Haus liegt von Pleinfeld B 2 herkommend kurz nach der Kirche auf der linken Seite.
 

Spätsommerfest zum 20jährigen Jubiläum mit Gottesdienst & Weißwurstfrühschoppen sowie “Sekt mit Architekt“
Sonntag, 23. September 2018
10.30 Uhr
Zum 20jährigen Jubiläum feiern wir zusammen mit den bisherigen Landjugendseelsorgern am Hofkreuz des Bildungshauses Fiegenstall Gottesdienst. Im Anschluss laden wir zum Weißwurstfrühschoppen ein. Danach gibt’s “Sekt mit Architekt” - Herr Elmar Greiner, der den damaligen Umbau geplant hat, führt mit Bildern durch die anspruchsvollen Details der Hausrenovierung.
Beginn des Gottesdienstes ist um 10:30 Uhr.
 

Zauberwort Resilienz - was stärkt in Zeiten radikalen
Wandels?

Donnerstag, 4. Oktober 2018,
19.30 Uhr
Referent:
Dr. Martin Schneider, München
Welche Eigenschaften und Verhaltensweisen befähigen Menschen und Institutionen zum konstruktiven Umgang mit tiefgreifendem Wandel? Welche Grundhaltungen helfen dabei, zu überleben und nicht unterzugehen? Die Fähigkeit dazu wird als Resilienz bezeichnet. Konzepte dazu boomen derzeit. Denn es gibt wahrlich genug Veränderungsprozesse, die wir zu bewältigen haben: der Klimawandel, die Finanz- und Schuldenkrise, die Flüchtlingsströme, der demographische Wandel, die tiefgreifende Transformation unserer Kommunikation durch neue Mediensysteme. Dr. Martin Schneider wird an diesem Abend in das Thema Resilienz einführen. Der Theologe und Sozialethiker hat dazu in den letzten Jahren im Bayerischen Forschungsverbund ForChange umfangreiche Untersuchungen durchgeführt.

Referent:
Dr. Martin Schneider, Referent des Diözesanrats im
Erzbistum München-Freising
Moderation: Dr. Simone Birkel
 

Auf der Suche nach einem Platz  im Leben und in der Kirche - Jugendliche im Fokus der Jugendsynode 2018
Donnerstag, 8. November 2018
19.30 Uhr
Ort (nicht in Fiegenstall, bitte beachten!):
Agape-Saal der KHG Eichstätt,
Kardinal-Preysing-Platz 3, 85072 Eichstätt
Die für Oktober 2018 geplante Jugendsynode mit dem Titel „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsentscheidung“ nimmt in besonderer Weise die Berufung und Berufungsentscheidung junger Menschen in den Blick. Berufungspastoral wird verstanden als Begleitung junger Menschen auf der Suche nach ihrem Platz im Leben und lässt offen, ob der Ruf Gottes zu Familie, Ehrenamt, und einem weltlichen oder geistlichen Beruf interpretiert wird. In Kooperation mit unterschiedlichen Beteiligten werden an diesem Abend die Aussagen der Jugendsynode diskutiert und aktuelle Beispiele jugendpastoraler Projekte vorgestellt. Es wird außerdem der Frage nachgegangen, welche Partizipationsmöglichkeiten für Jugendliche in katholischen Strukturen bestehen. Eine rege Beteiligung junger und junggebliebener Menschen ist erhofft und erwünscht.
Dr. Simone Birkel, Dozentin für Jugend- und
Schulpastoral an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
Dr. Rowena Roppelt, Referentin für jugendpastorale Projekte im bischöflichen Jugendamt Eichstätt
Christoph Wittmann, Leiter des Diözesanen Zentrums für Berufungspastoral der Diözese Eichstätt

In Kooperation mit der KU Eichstätt-Ingolstadt, dem Zentrum für Berufungspastoral und dem Bischöflichen Jugendamt der Diözese Eichstätt
 

Augenblicke im Advent
Kurzfilmkino und Gespräche
Donnerstag, 6. Dezember 2018
19.30 Uhr
Der Advent ist eine Chance zur Besinnung – zum Nachdenken darüber, was das Menschsein ausmacht. Kurzfilme erzählen Alltagsgeschichten, in denen es nur so „menschelt“ und die auf den ersten Blick gar nichts mit der glühweingeschwängerten Rührseligkeit der vorweihnachtlichen Gefühle zu tun haben. Und doch können sie uns mit ihren verblüffenden Bilderwelten und provokanten Erzählungen dazu anregen, gewohnte Sichtweisen in Frage zu stellen und eingetretene Wege zu verlassen. Der Kurzfilmabend präsentiert eine Auswahl von Geschichten rund um Menschsein, Menschlichkeit und Menschwerdung. In Gesprächen gibt es die Möglichkeit zum Austausch - natürlich bei Lebkuchen, Plätzchen und Glühwein ...
Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem KEB-Diözesanbildungswerk Bereich Medien durchgeführt.
Referent: Dr. Thomas Henke, Leiter der Medienzentrale des Bistums Eichstätt
Moderation: Andreas Weiß, KEB Weißenburg-
Gunzenhausen e.V.
Der Eintritt ist frei.

 

Newsletter

Um Sie über unsere Veranstaltungen auf dem Laufenden zu halten, können Sie sich bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Wollen auch Sie sich eintragen? Schreiben Sie uns eine Email mit dem Betreff: "Newsletteranmeldung"

Von diesem Angebot können Sie sich jederzeit wieder abmelden.